Montag, 31. Mai 2010

Zitroneneis


Man nehme:
200 ml Zitronensaft
150 Gramm Zucker
1 Dose (400 ml) Kokosmilch
300 Gramm Joghurt (10%Fett)

Zitronensaft und Zucker aufkochen.
Vom Herd nehmen und gründlich mit der Kokosmilch und dem Joghurt verrühren.
Mehrere Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen und anschließend in der Eismaschine zubereiten.

Dienstag, 25. Mai 2010

Ostereier


Für den Teig:
250 g Butter
300 g brauner Zucker
Eine Prise Salz
1 Päckchen Vanillearoma
100 g Kakao
200 g gemahlenen Mandeln
150 - 200 g Mehl

Butter und Zucker schaumig schlagen und mit den restlichen Zutaten zu einem festen, rollbaren Teig verabeiten.
Auf einer gemehlten Fläche ausrollen, ausstechen und bei 160 °C ca 15 Minuten backen.
Auf einem Gitter auskühlen lassen.


Für die Deko:
200 g Marzipanrohmasse
Lebendsmittelfarbe
300 g weiße Schokolade
300 g Zartbitterkuvertüre

Marzipan teilen und in der gewünschten Farbe einfärben.
Nach jeder Farbe Hände und Arbeitsfläche waschen
Marzipan ausrollen und gewünschte Formen mit Backförmchen austechen.
Das geht am besten wenn die Förmchen kurz angefeuchtet werden.
Die Marzipanformen auf Backpapier schichten und im Tiefkühlfach lagern bis sie gebraucht werden.

Schokolade schmelzen.
Kekse mit Schokolade bedecken und das Marzipan auf die noch feuchte Schokolade legen (nicht drücken).
Über Nacht trocknen lassen.

Mittwoch, 19. Mai 2010

Löffellampe...

...zum nachmachen!

Man nehme:
Eine Lampenaufhängung (ich habe die aus einem dieser einfachen Papierlampenschirme von Ikea)
drei unterschiedlich große Metallringe. (15, 20 und 25 cm Durchmesser, je ca 1 Euro im Bastelladen)
ca. 75 Holzeinweglöffel (25 Stück kosten ca 1,50 € bei Toom)
Acrylfarbe
Dünner und dicker Draht
Perlen

Ausserdem braucht man Pinsel, einen feinen Bohrer oder einen ausrangierten Schraubenzieher, eine Zange und eine Stange zum Aufhängen.

Schritt 1-2 & 3:

Den kleinsten Ring mit Draht an der Lampenaufhängung befestigen.
Den größten Ring am kleinesten Ring befestigen.
Den mittleren Ring am grösten Ring befestigen.
Der Abstand der Ringe zueinander sollte etwas weniger als eine Löffellänge lang sein.

Schritt 4 & 5:

Umfang der Ringe ausmessen (oder für die ganz Akkuraten: berechnen (pi mal Durchmesser))
Ausmessen wieviele Löffel an jeden Ring passen (in diesem Fall waren es 16, 24 und 20, aber man braucht etwas Reserve für den nächsten Schritt)

Schritt 6:

Mit einem feinen Bohrer oder einem dünnen Schraubendreher (den man danach nicht mehr braucht!) kleine Löcher in jeden Löffel bohren.
Bei diesem Schritt gibt es wahrscheinlich einige Löffelverluste.
Hammer und Nagel funktionieren gar nicht, weil die Löffel sehr dünn sind und splittern.
Darauf achten das dieser Schritt auf einer Unterlage durchgeführt, wird die ein paar Dellen und Kratzer bekommen darf!

Schritt 7 & 8

Innenseite mit Acrylfarbe anmalen und trocknen lassen.
Aussenseite mit Acrylfarbe anmalen und trocknen lassen.

Schritt 9:

Die Löffel noch mal mit stark verdünnter goldener Acrylfarbe anmalen und trocknen lassen.

Schritt 10:

Dekorieren:
Perlen auf dünnen Draht ziehen und um die Löffel wickeln.
Am Ende den Draht durch die Löcher ziehen und darauf achten das mindestens fünf Zentimeter Draht überstehen um die Löffel am Gerüst zu befestigen.

Schritt 11:

Das Gerüst grade aufhängen.
Die Löffel mit dem Draht lose an die Ringe hängen.
Gleichmäßig verteilen und anschließend den restlichen Draht um die Ringe wickeln.

Schritt 12:

Lampe aufhängen.
Licht anmachen.
Sich freuen :-)

Mittwoch, 12. Mai 2010

Minzeis

Ein schönes Rezept für alle die auch gerne so tun als hätten wir nicht grade den grausten Mai aller Zeiten, sondern schon fast Sommer, Sonne, Sonnenschein und dringend eine Abkühlung nötig.



60 g Minzbonbons
100 g brauner Zucker
1 Päckchen Vanille Aroma
400 ml Milch
300 g Frischkäse (Rahmstufe ca 16 % Fett)
200 ml Sahne
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver oder 18 g Maisstärke

Zucker, Aroma und Bonbons mit der Milch in eine Topf geben und bei niedriger Hitze auflösen.
Puddingpulver in der Sahne auflösen.
Milch aufkochen, vom Herd nehmen und Sahne und Frischkäse zugeben.
Unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen.

Die Eismasse im Kühlschrank mindestens 12 Stunden abkühlen lassen.

In der Eismaschine zubereiten.

Mit Schokoraspeln oder Schokokekskrümeln servieren.

Dienstag, 11. Mai 2010

Hallo!


Genau an dieser Stelle gibts ab sofort meine Rezepte, Einblicke in Bastelarbeiten und die neusten Erkentnisse zum Thema Kruscheltierforschung!